Berichte der Veranstaltungen

                                      Berichte werden in der  Originalversion des Verfassers veröffentlicht.


                                                                aktualisiert:  13.04.2019 wg

 

2019

 

- Bericht  vom Osteressen                                                           04. April   2019

- Bericht von der Mandelblüten-Fahrt                                   15. Feb.    2019

- Bericht vom Neujahrs- Apéro                                                  23. Jan.    2019

 

 

                                                                 aktualisiert: 13.04.2019wg

 

2018

 

- Bericht vom Samichlausessen                                               13. Dez.  2018

- Bericht von der Info Veranstaltung                                       08. Nov. 2018

- Bericht vom Saison Eröffnungsessen 2018                       27. Sept. 2018

- Bericht von der 1. Aug. Feier 2018                                          01. Aug.  2018

- Bericht vom Saison Schlussessen                                         21. Juni    2018

- Bericht vom Grillplausch                                                            01. Mai    2018

- Bericht vom Osteressen                                                               22. März 2018

- Bericht GV und Essen                                                                   15. Feb.    2018

- Bericht vom Neujahrs- Apéro                                                   25. Jan.    2018       



Berichte von 2019










 

Bericht vom Grill-Plausch 1. Mai 2018   

 

Auf unserem Jahres-Programm 2018 steht, am 1. Mai ein Picknick durchzuführen. Wir vom Vorstand haben eingehend darüber diskutiert und uns stattdessen für einen Grill-Plausch draussen in der Natur entschieden. 
 
Der Ort sollte nicht allzu abgelegen und mit dem Auto gut erreichbar sein. Wenn möglich sollte es auch schattenspendende Bäume haben. Ausserdem gehörten auch eine WC-Anlage und natürlich die Möglichkeit zu grillieren ins Anforderungsprofil.  In der Gemeinde Benijófar sind wir denn auch fündig geworden. Hier konnten wir uns ausbreiten, die gemieteten Tische und Stühle aufstellen und den Grill für die feinen Würste bereitstellen. 
 
Schon kurz nach dem Versand der Einladungen sind die ersten Anmeldungen eingegangen. Es schien so, dass wir mit unserer Entscheidung richtig lagen. Aber zu diesem Zeitpunkt konnten wir beim besten Willen nicht ahnen, wie gross das Echo sein wird. Schlussendlich durften wir 99 Teilnehmende begrüssen. Ein ganz schöner  Erfolg. Einfach toll.
 
Unser Angebot war vollumfänglich: ein lauschiger Ort, etwas Feines zum Essen und zum Trinken und das erst noch zu einem günstigen Preis. Denn nur gerade für  5 Euro bekamen die Anwesenden eine feine Grill-Wurst, dazu ein frisches Brötchen und ein Getränk. Darüber hinaus konnten sie sich noch vom hausgemachten Kartoffel- und Nudelsalat bedienen, welche aus dem Hause Heinz und Andrea stammten. Die Überraschung der Beilage war perfekt, der Aufwand dafür sicherlich sehr gross und das Resultat absolut köstlich! Herzlichen Dank, super gemacht! Ergänzt und aufgewertet wurde unser kulinarisches Angebot noch durch ein schönes Dessert-Buffet, welches durch „fleissige Bienen“ mit selbst gemachten Leckereien bestellt worden ist. Und das alles in der freien Natur. Einfach wunderbar. 
 
In der Vorbereitungszeit zu diesem Event beschäftigten uns immer wieder zwei grosse Fragezeichen:  Der 1. Mai ist ein Feiertag. Und bekanntlich findet das Leben in Spanien zu einem grossen Teil draussen statt. Wir mussten also damit rechnen, dass wir nicht alleine auf diesem Platz sein werden. Wie wird sich diese Situation mit uns zusammen verhalten, wenn gleichzeitig so viele Leute auf dem Platz sind? Schlussendlich kamen wir sehr gut aneinander vorbei.  Die noch wichtigere zweite Frage betraf das Wetter. Normalerweise kann man hier in Spanien ohne Bedenken im Voraus eine Outdoor-Veranstaltung planen. Aber in diesem Jahr ist es einfach ein bisschen anders. Also was dürfen wir diesbezüglich erwarten?  In den letzten Wochen war das Wetter eigentlich gar nicht Spanisch. Dafür sehr wechselhaft. Mal sonnig und warm, dann wieder regnerisch und kühl. Noch am Tag zuvor regnete es zum Teil in Strömen.  Das Glück stand auch diesbezüglich auf unserer Seite. Denn Petrus zeigte sich von seiner besten Seite und drehte den Wasserhahn rechtzeitig wieder zu. Stattdessen liess er die Sonne wunderschön zum Vorschein kommen.  Vermutlich stimmt es doch: Wenn Engel reisen, dann kann das Wetter nur gut sein!
Unter den zahlreichen Teilnehmenden waren erneut auch viele angemeldete Gäste.  Schön, dass sich einige von ihnen auch spontan entschieden haben Clubmitglied zu werden. Wir vom Vorstand heissen sie alle recht herzlich willkommen und wünschen ihnen viel Spass und viel Gfreuts im Club Suizo de Rojales.  Unter unseren Gästen konnten wir auch eine Delegation des Clubs „Amicale de la Colline“ begrüssen. Sie repräsentierten den Club für die französisch sprechenden Romands und sind ebenfalls hier in Rojales domiziliert. Eine willkommene Gelegenheit, etwas näher zu rücken. Mit ihnen zusammen wollen wir den Grossanlass vom 1. August angehen und gemeinsam auf dem Gemeindeplatz in Quesada den Schweizer Nationalfeiertag feiern.
 
Ich glaube, gesehen und auch gespürt zu haben, dass dieser Grill-Plausch allen gut gefallen hatte. Wenn es unseren Mitgliedern gefällt, wir überall nur zufriedene Gesichter sehen, sind auch wir zufrieden. Dann wissen wir, das Schiff „Club Suizo de Rojales“ ist auf gutem Kurs unterwegs. 
 
Zum Schluss möchte ich mich bei allen Mitwirkenden herzlich bedanken. Ein grosses Merci an unsere Vorstandsmitglieder Heinz und Andrea, Irma, Gabriela und Michael, aber auch an Fabian. Denn unser Präsi zeigte sichtlich grosse Freude. Auch er war voll „in action“.  Herzlich bedanken möchte ich mich aber auch bei Romy und Roli für ihre grosse Unterstützung und ebenfalls bei Heidi und Walter. Einen ganz speziellen Dank gebührt unseren Mitgliedern José und Luzia, denn von ihrem kleinen, aber schönen Laden konnte der Club die feinen Wurstwaren zu exzellenten Konditionen beziehen.  Sie alle haben ihren Beitrag zum guten Gelingen dieses Anlasses mitgeholfen. Muchas gracias!      Nun habe ich noch einen Wunsch an unsere Mitglieder. Wir schätzen es sehr, wenn Sie sich an unseren Anlässen in irgendeiner Form aktiv beteiligen und sich einbringen möchten. Nur sollten wir dies im Voraus wissen. Auch wenn Sie in guter Absicht planen. Eigene Aktivitäten, wie Musikalische Unterhaltung und Darbietungen  bitte unbedingt vorgängig mit dem Vereinsvorstand absprechen. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.
 
Übrigens: Die Idee mit dem Pflänzchen, welches wir anlässlich des Oster-Essens allen Anwesenden abgegeben hatten, scheint ins Blühen zu kommen. Das noch kleine Pflänzchen entwickelt sich schön regelmässig dem Licht entgegen, wird jeden Tag stärker und grösser. So dürfen wir uns auf eine gute Entwicklung unseres Clubs erfreuen. Um das Pflänzchen weiter wachsen zu lassen und es schlussendlich auch schön zum Blühen zu bringen, müssen wir es auch tagtäglich pflegen, Nahrung und Wasser geben.  In diesem Sinne wünsche ich frohes Gedeihen und freue mich auf ein aktives und weiterhin schönes Vereinsleben im Club Suizo de Rojales.
 
Herzliche Grüsse Urs Schacher